Auf welche Symptome muss man achten?

 

Depression

Hauptsymptome einer DEPRESSION sind

  • GEDRÜCKTE GRUNDSTIMMUNG (tiefe Traurigkeit) - Gefühle der Verzweiflung und Traurigkeit stellen sich ohne erkennbaren Anlass ein
  • INTERESSENSVERLUST - man verliert das Interesse für Dinge, die einem sonst immer Freude bereitet haben
  • VERMINDERUNG des ANTRIEBS (Energielosigkeit) - eine starke innere Müdigkeit lässt jede Aktivität beschwerlich erscheinen
Zusatzsymptome einer DEPRESSION sind
  • VERMINDERTE KONZENTRATION und AUFMERKSAMKEIT
  • MANGELNDES SELBSTWERTGEFÜHL und SELBSTVERTRAUEN
  • Gefühle von SCHULD und WERTLOSIGKEIT
  • NEGATIVE und PESSIMISTISCHE ZUKUNFTSPERSPEKTIVE
  • SELBSTMORDGEDANKEN oder HANDLUNGEN in diese Richtung
  • SCHLAFSTÖRUNGEN
  • VERMINDERTER APPETIT

Für die Diagnose Depression müssen über einen bestimmten Zeitraum hinweg

zwei oder drei der Hauptsymptome und mindestens zwei der Zusatzsymptome bestehen.

Je mehr Symptome zutreffen, desto schwerer ist die Depression und desto eher

ist eine MEDIKAMENTÖSE THERAPIE notwendig.

 

Burnout-Syndrom

Das BURNOUT-SYNDROM hat einen klaren Bezug zum Arbeitsumfeld des Betroffenen.

Die drei wichtigen Symptomenkomplexe eines BURNOUT-SYNDROMS sind

  • EMOTIONALE ERSCHÖPFUNG - aufgrund psychischer und körperlicher Anstrengung, die als Stress empfunden wird. Man fühlt sich schwach, kraftlos und müde, ist antriebslos und leicht reizbar.
  • zunehmende GLEICHGÜLTIGKEIT und teilweise ZYNISCHE EINSTELLUNG gegenüber Kollegen, Klienten oder Patienten und gegenüber sich selbst - die Arbeit wird zur unpersönlichen Routine, bereitet keine Freude mehr
  • FRUSTRATION durch FEHLENDE ERFOLGSERLEBNISSE - es besteht ein Ungleichgewicht zwischen Anforderung und persönlichen Fähigkeiten, diese zu bewältigen - der Betroffene fühlt sich insuffizient

Weiters werden verschiedene PHASEN EINES BURNOUT-SYNDROMS beschrieben, die

- wenn nicht rechtzeitig reagiert und behandelt wird -

im Endstadium auch schwere Depressionen miteinschließen können und

in weiterer Folge intensive ambulante und/oder stationäre Behandlungen erfordern.

 

Bitte informieren Sie sich !